Energiesparlampen

Modernisieren mit Energiesparlampen

Die eigenen vier Wände energieeffizient modernisieren – mit Energiesparlampen

In der heutigen Zeit rücken Aspekte wie Umweltschutz und energieeffizientes Wohnen immer mehr in den Vordergrund. Energie einzusparen und somit auch bares Geld zu sparen ist gar nicht so schwer, wie viele vielleicht denken. Doch bevor daran gedacht wird, die Menschheit zu verändern, sollte jeder bei sich selbst anfangen und Dinge in seinen eigenen vier Wänden verändern, um Energie einzusparen. Wenn beispielsweise alle herkömmlichen Glühbirnen durch Energiesparlampen ausgetauscht werden, kann dadurch eine enorme Menge Energie eingespart werden.

Die Vorteile von Energiesparlampen auf einen Blick

Lange Zeit waren Energiesparlampen mit negativen Vorurteilen belastet. Doch diese können größtenteils widerlegt werden. Zum Beispiel gehen viele Menschen davon aus, dassEnergiesparlampen sehr lange brauchen, um ihre volle Helligkeit auszufalten und dann auch nur ein sehr grelles und kaltes Licht verstrahlen. Lange Zeit mag dies zutreffend gewesen sein, doch bereits seit Längerem sind Energiesparlampen auf dem Markt, die nahezu sofort nach Einschalten der Lampe ihre volle Helligkeit besitzen und, genauso wie herkömmliche Glühlampen, warmes und freundliches Licht verstrahlen. Im Gegensatz zu Glühbirnen sind die Sparlampen zwar etwas teurer, haben dafür aber auch eine Lebenserwartung von 10.000 Leuchtstunden. Die Lebensdauer einer Glühbirne mit Wolfram-Draht wird mit maximal 1000 Betriebsstunden angegeben. So muss für die Anschaffung einer Sparlampe zwar etwas mehr Geld ausgegeben werden, dafür müssen die Sparlampen nicht so häufig ausgetauscht werden, was wiederum auch Zeit einspart, da die Glühlampen häufig an Stellen angebracht sind, die nicht leicht zu erreichen sind.

Stromsparend und Modern

Doch der größte Vorteil der Energiesparlampe besteht eindeutig darin, dass bis zu 70 Euro Strom im Jahr eingespart werden können. Dies ist dadurch möglich, dass der verwendete Strom fast vollständig für die Beleuchtung eingesetzt wird und dadurch eine Sparlampe mit 11 Watt die gleiche Helligkeit erzeugen kann, wie eine herkömmliche Glühbirne mit 60 Watt, Denn bei den herkömmlichen Glühbirnen werden nur etwa 5% der Energie für die Beleuchtung verwendet. Die restlichen 95% werden in Wärme umgewandelt, wodurch sich der Raum zusätzlich aufheizt, was vor allem im Winter ein großer Nachteil der herkömmlichen Glühbirnen ist.

Übrigens: mehr Lampen und Leuchten finden Sie im Online Shop der Leuchtenzentrale.