Hauskauf vs. Hausbau

Hauskauf vs. Hausbau

Wer sich dieser Tage dazu entschließt in ein eigenes Haus zu investieren, sollte gut beraten sein auf welche Art und Weise er das tun möchte. Aktuell herrscht am österreichischen Immobilienmarkt ein Preisniveau, das wohl nur selten zuvor so hoch war. Sowohl Wohnungen als auch Mietobjekte sind in Stadtlagen aktuell enorm überteuert. Ähnliches ist auch am Markt für Einfamilienhäuser zu beobachten. Gute Lagen sind für junge Familien oder Paare schlichtweg nicht finanzierbar.

Finanzierbar Schnäppchenhäuser

Jene Häuser, die auf den ersten Blick als Schnäppchen wirken, sind zumeist in ihrer Bausubstanz qualitativ minderwertig oder befinden sich in schlechten Lagen. Gut beraten wäre man deshalb dieser Tage, wenn man sich den Traum eines Eigenheims nicht durch einen Kauf, sondern damit erfüllt, dass man selbst sein Haus baut.

Nun mögen einige meinen, dass die Nerven die bei einem Hausbau verloren gehen durch kein Geld dieser Welt ersetzbar sind und somit der Kauf eines Einfamilienhauses der weitaus bessere Weg wäre. Diese Meinung mag für manche Bauprojekte auch stimmen, nicht jedoch für jene Projekte, die gut geplant, im Detail organisiert und straff budgetiert sind. Entscheidet man sich dieser Tage sein eigenes Haus auf der sprichwörtlich grünen Wiese bauen zu wollen, muss man unbedingt eine Vorstellung darüber haben wie die Realisierung bewerkstelligt werden soll.

Planungsphase und Finanzierungskonzept

Meist hapert es in dieser ersten Planungsphase nicht daran wie das Haus einmal aussehen soll und welche Funkionen es erfüllen könnte, sondern daran wie man den Weg dorthin plant und organisiert. Hierfür stehen jungen Familien und Paaren, die im Hausbau naturgemäß eher unerfahren sind, einige nützliche Tools zur Verfügung.

Wohnzimmer

Eines dieser Instrumente, das zumeist von Bauunternehmen angeboten wird, ist eine Checkliste zum Bauen. Diese Checkliste wird gemeinsam vom Bauunternehmer und Bauherren erstellt. Während des Baus wird die Liste vom Bauherren geführt, laufend ergänzt und natürlich auch kontrolliert. Die Checkliste hilft beim Bauen vor allem auf nichts zu vergessen und ständig einen Überblick zu bewahren wie weit man bereits fortgeschritten ist. Aufgrund der strukturierten Vorgehensweise hilft die Checkliste auch mögliche Kostenfallen aufzudecken und das Baubudget im Rahmen zu halten.