Laminat auf Teppich verlegen?

Laminat auf Teppich verlegen?

Laminat auf Teppich verlegen

Laminat kann sehr gut auch auf einem bereits verlegten Teppich aufgebracht werden. Dieser sollte aber auf alle Fälle vorher einer genauen Prüfung unterzogen werden. Der Teppich darf auf keinen Fall beschädigt sein oder gar Wellen schlagen. Weiterhin empfiehlt es sich, auch auf die Dicke des Teppichs zu achten. Bei einem zu dicken Teppich fehlt eine ebene feste Fläche für das Laminat. Ist dieser zu dünn, müsste unter Umständen noch ein zusätzlicherTrittschall eingebracht werden. Da diese Verbindung zwischen altem Teppich und Trittschalldämmungbesonders bei der Verarbeitung verrutschen kann oder später gar unterschiedlich auf Feuchte und Wärme im Raum reagiert, ist diese Variante auf keinen Fall zu empfehlen. Es heißt also entweder Teppich oder Trittschalldämmung. Türen und Türrahmen müssen für das Laminat ohnehin gekürzt werden, der Teppich wird hier im Vergleich zu einem herkömmlichen Schallschutz keine zusätzlichen Arbeiten verursachen.

Eine gründliche Reinigung des Teppichs ist selbstverständlich vor der Verlegung erforderlich. Wenn man eine Teppichreinigung mit einem Nassreiniger durchführt, ist zusätzlich auf eine ausreichende Trocknungszeit Rücksicht zu nehmen. Während dieser Zeit sollte das Laminat noch nicht in dem Raum gelagert werden, da es sonst die Feuchtigkeit aufnehmen könnte.

Es muss jedoch vor der Verlegung mindestens zwei volle Tage in dem Raum bei normaler Raumtemperatur lagern, damit es nach der Verlegung durch veränderte Temperatur und Feuchtigkeit nicht schrumpft oder sich extrem ausdehnt. Zu empfehlen ist sogar eine noch längere Liegezeit denn das im Laminat enthaltene Holz soll sich schließlich vollkommen akklimatisieren können. Außerdem sollten die Pakete die voraussichtlich verbraucht werden, geöffnet und von der Folie befreit werden.