Naturpool

Der neueste Trend Naturpool

Eine Wasserstelle im Garten ist beliebt, weil sie optimale Entspannung vom stressigen Arbeitsalltag und zugleich eine sehr individuelle Rückzugsmöglichkeit bietet. Wenn diese Rekreation mit sportlicher Betätigung verbunden werden kann, hat der Gartenbesitzer den größten Gewinn von seiner Wasserlandschaft im Garten. Ein Naturpool im Garten bedeutet Schwimmen und Genießen, direkt vor der Haustür, ein wirklich unvergleichliches Gefühl.

Der Biopool als zeitgemäße Fortentwicklung des Schwimmweihers

Bisher konnten solche ruhigen Momente allenfalls von Menschen erfahren werden, die einen Weiher im nahegelegenen Wäldchen kannten, der sich vielleicht auch noch zum Schwimmen eignete. Der heutige Trend zur ökologischen Gartengestaltung führte in den letzten Jahren immer häufiger zur Anlage von Schwimmteichen, die den natürlichen Selbstreinigungsprozess stiller oder fließender Gewässer nachgestalten.

Ein Schwimmteich passt jedoch von der Größe her nicht in jeden Garten, ein völliger Verzicht auf Technik zieht auch einen Pflegeaufwand nach sich, den berufstätige Gartenbesitzer häufig nicht leisten können. Für diese Menschen gibt es eine moderne Variante des Schwimmteichs: Den Biopool. Auch er setzt auf ein ökologisches, den Naturgewässern nachempfundenes Aufbereitungssystem. Der Naturpool vereint die natürliche Säuberung aber mit hochwertiger Technik. Das tut er in einer Weise, dass das Ergebnis das Ambiente eines natürlichen Weihers ausstrahlt. So kann eine hohe Wasserqualität garantiert werden, obwohl der Pflegeaufwand sich in Grenzen hält – ein einzigartig gelungenes Konzept.

Der Naturpool hat gegenüber dem typischen Schwimmteich weitere Vorteile: DieRegenerationspflanzen im Schwimmbecken können reduziert oder komplett ausgelagert werden, fast die gesamte Wasserfläche steht also wirklich zur Nutzung zur Verfügung. Im Schwimmteich können etwa 40 % der Fläche zum Schwimmen genutzt werden, im Biopool bis 90 %.

Viele Gestaltungsmöglichkeiten beim Naturpool bauen

Einen Naturpool bauen ist nicht schwer, obwohl man hier nicht so einfach von “bauen” reden kann. Der Biopool ist vielmehr ein einzigartiges Konzept, in dem sich Natur und Biopool zu einer Einheit verbinden.

Beim Naturpool bauen gibt es nur die Vorgaben, die die Natur rundherum festsetzt, man sollte z. B. nur einen Naturpool bauen, dessen Ausdehnung in einem vernünftigen Verhältnis zur Größe des restlichen Gartens steht. Ansonsten kann der Gartenbesitzer den Biopool in unzähligen Varianten gestalten, die allein seiner Fantasie überlassen sind.

Wichtig beim Naturpool bauen ist die intelligente und sparsame Planung der technischen Hilfsmittel, die den Pflegeaufwand der Anlage auf ein Minimum reduzieren und des ökologischen Reinigungsprinzips, das diese Technik optimal unterstützt. So kann nach dem Naturpool bauen auf Chemie komplett verzichtet werden, es entsteht eine umweltfreundliche Bade-Alternative, die naturschonendes Selbstreinigungssystem nutzt, das nur einen geringen Pflegeaufwand verursacht.